Bayrisches Gigabit-Förderverfahren

Die Gemeinde Böbing beabsichtigt im Rahmen des Gigabitförderverfahrens alle „weißen und grauen Flecken”, die bisher noch kein Glasfaseranschluss haben, mit FTTH (Glasfaser bis ins Haus) anzuschließen.

In Böbing könnten durch den Ausbau im bayerischen Förderprogramm speziell der Hauptort Böbing und in die Ortsteilen Pischlach und Wimpes, die noch nicht mit FTTH erschlossen sind, gefördert werden.

 

Weitere Informationen zur Bestandsaufnahme und Markterkundung zum Bayerischen Gigabit-Förderverfahren

sind unter Weblink: https://gigabit.regensburg.hosting/gemeinde-boebing

nachzulesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.