Flächendeckender Breitbandausbau

Veröffentlicht am 31, Juli 2015 von

Ein vielversprechendes Konzept wurde den Böbingern in der Gemeinderatssitzung am 20.07.2015 durch Herrn Kopperschmidt vom Ingenierbüro IKT vorgestellt. Bei der von der Gemeinde Böbing durchgeführten Markterkundung hat kein Netzbetreiber einen eigenwirtschaftlichen Ausbau geplant. Im nächsten Schritt habe man zusammen mit Herrn Strauß von der Telekom die möglichen Ausbaugebiete in Böbing festgelegt. Hierzu erklärte Bürgermeister Peter Erhard, dass seiner Ansicht nach sämtliche Anwesen im Gemeindebereich erschließen müsse, um nicht eine “2-Klassengesellschaft” zu bekommen.Das schnelle Internet benötige die Landwirtschaft im Außenbereich genauso wie Firmen oder Private. Das große Ziel ist alle Haushalte mit mindestens 30 Mbit/s zu versorgen. Die Ausschreibung  der weiteren 4 Erschließungsgebiete wird im September erfolgen. Böbing, Pischlach und Wimpes werden bereits seit 2012 mit 30 Mbt/s versorgt.